Schlagwörter

, , , , , ,


Illustration: Foto.

Illustration: Foto.

Sie wissen viel und schlagen aus,
doch meistens bleiben Pläne.
Die Eitelkeit besiegt die Arbeit,
weil Wissen keine Weisheit

schmiedet. An einem halben Leben
hängt die Wichtigkeit. Nichts ist so gut,
als wie getan. Mit dem Diplom
beginnt das Leben. Wo fängt

die Arbeit an? Doch ohne Ziel
bleibt alles unentschieden.
Die Illusion ist ein Kaffee am
Küchentisch. In Schönheit lässt sich

trefflich sterben. Ein halbes Leben
ist gewiss. Ein Einzelfall zu bleiben
unter anderen, bedeutet Einsamkeit.

Selbst die Verlorenheit, wo eine Welt
nichts weiß, ist ungewiss. An einer
Ladenkasse bleiben Träume liegen.

Dort wo die Waren Preise finden,
sind Straßen, Plätze, Menschen.
Die Schrift, das Selbstbild ist der Weg,

wo ein Prospekt die Werbung
und die Erde fand: Ein halbes Bild.
Ein hypertrophisches Plakat

verwelkt im Regen. Wo einst
ein leerer Platz in einem leeren
Einkaufskorb den Kassenzettel fand.

Advertisements