Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,


Illustration: Foto

Illustration: Foto

Der warmen Steine glänzende Kristalle
durchbrechen selbst das Lichterspiel
des kühlen Bachs, der sich die tiefe
Schlucht gegraben hat, durch die

so manche Strecke führt. An steilen
Wänden führt der Weg entlang
und geht in Wiesen auf, die leicht
beschattet neben Bäumen liegen.

Doch auch in der Idylle, die
Wanderern den Schlaf beschert,
klingt noch das ruhige Rauschen
einer Kraft, die Leben gibt und nimmt,

indem sie Wasser kreisen lässt,
so wie die Jahreszeiten steigend fallen.
Ein Bild des Lebens ist der Weg
durch diese Schlucht im Werden

und im Ruhen. Das Sinnbild der
Natur, die wesentlich und
selbstverständlich handelt, ein
Gott, der keine Götter braucht.

Advertisements