Schlagwörter

, , , , , , , , , ,


Illustration: Foto

Illustration: Foto

Ich bin ein Kopf und lebe auf
in der Idee, ein Körper längst
zu sein. Doch die Gedanken sind
für mich nur Schmerzen,

die tiefe Furchen eingegraben
haben in mein Sehnen. Und meine
Muskeln lasten schwer auf
den Gelenken. Die Ohren

lenken Energie in
meinen Geist. Und
meine Augen sahen
viel zu viel. Mein

Körper ist mir fremd,
mein Sehen und die Tränen
fließen unwillkürlich tief.
Und wenn ich schlafe

vergesse ich den Geist.
Nur schöner Traum fängt
die Gedanken ein. Und
meine Ungeduld will

Taten sehen. Was weiß
ich lebe ganz allein
und fange, denke ich,
und werde lernend sein,

wenn ich dich überwinde.

Advertisements