Schlagwörter

, ,


sprache
Die Sprache ist wie Wasser, flüssig und willkürlich
fällt sie überall hin. Sie wird aufgenommen vom Boden,
der den Überschuss abstößt, damit die Flüssigkeit
Bäche bildet und Seen. In Meeren sie landet.

Sie ist ubiquitär. Nur manchmal wird es irgendwo
trocken, dann helfen auch keine Worte mehr.
Und manchmal überschwemmt sie das Land.
Dann müssen Lehrer Dämme bauen, dann helfen

auch keine Bücher mehr. Manchmal machen mich
Wörter krank und Sätze vergiften. Doch manchmal
sind sinnhafte Sätze wie Salbe und Labsaal.

 

Advertisements