Schlagwörter

, , ,


regenEs regnet in Strömen, ich habe ein Dach,
das Wasser zieht Fäden, die Erde wird
nass. Autofahrer werfen den dritten Gang,
ein und fahren blind mit ihren Scheiben.

Die Fäden aus Wasser werden zu Pfützen,
wer keinen Schirm dabei hat, saugt sich voll,
er muss unter einem Dach den Schutz finden,
den er nicht fand als die Sonne schwoll.

Es regnet und wenn es so weiter geht,
dann werden die Bäche zu Strömen. Dann
steigt über die Ufer dass Wasser und Straßen

werden zu Flüssen. Das Wasser treibt
alle Keller voll und ein Strom der Zerstörung
lässt Wiesen blühen und macht alle Pläne zunichte.

Es regnet, nur die Erde lässt still
das Wasser auf ihre Krumen fallen,
solange das Wetter es will.

Lass Wasser in deine Haare fallen,
benehme dich, trockne die Haare und
füge dich still.

Advertisements